Erstmals Showtänzer aus
Spanien dabei
Bald beginnen die 15. Tanzwochen in Riesa. Die Finals steigen am 26. November sowie am 3. Dezember.
 
Von Thomas Riemer
 
In Riesa grassiert langsam aber sicher das alljährliche Tanzfieber. Die Weltmeisterschaften im Show- und Stepptanz erleben dabei in diesem Jahr ein kleines Jubiläum. Zum 15. Male nämlich ist die Elbestadt Austragungsort. Und nach Angaben der Förder- und Verwaltungsgesellschaft werden zu den Tanzwochen mehr als 3 000 Show- und Stepptänzer aus über 30 Ländern erwartet.
 
Dass es trotz der langen Riesaer WM-Geschichte noch Premieren gibt, dafür sorgt in diesem Jahr Spanien. Akteure der Iberer werden sich erstmals bei den Wettbewerben des Showtanzes den Zuschauern und der  Jury präsentieren. Auch bei den Stepptänzern gibt es „Zuwachs“. Erstmalig sind Sportler aus dem fernen  Taiwan dabei, die mit Rhythmus sowie technischer Fertigkeit das Publikum und die Juroren für sich gewinnen wollen.
 
Los geht es am 21. November in der Erdgasarena. Traditionell eröffnen die Showtänzer die beiden Riesaer Tanzwochen. Sie werden bis zum 25. November in den verschiedenen Kategorien atemberaubende Choreografien und fantasiereiche Kostüme und Kulissen vor den Zuschauern präsentieren, und um den  Einzug ins Finale am 26. November kämpfen. Die Stepptänzer beginnen dann am 29. November mit ihren Vorführungen. Deren Wettkämpfe enden am 3. Dezember mit dem absoluten Höhepunkt der Tanzwochen. Denn das Finale ist erfahrungsgemäß ein Spektakel, bei dem die Zuschauer mit tänzerischen und artistischen Fähigkeiten der Stepper in Atem gehalten werden. Riesas Oberbürgermeisterin Gerti Töpfer  freut sich auf die Tänzer aus der ganzen Welt. „Sie bringen Leben in die Stadt“, sagte sie beim jüngsten  „Kaffeeklatsch“ im Museum.
 
► Die Tickets für die Finalveranstaltungen am 26. November und 3. Dezember sind in der Erdgasarena sowie im SZ-Treffpunkt Riesa erhältlich. Sie kosten 21,50 Euro.
 
(erschienen in der Sächsischen Zeitung Riesa am 11. November 2011)

Nach oben