Landratsamt kontrolliert Disko

Landkreis kontrolliert in Diskotheken
Das Kreisjugendamt des Landkreises sowie die Polizeidirektion Oberes Elbtal-Osterzgebirge wollen verstärkt auf die Einhaltung geltender Jugendschutz-Bestimmungen drängen. Bei einer Kontrolle in einer Diskothek im Landkreis vor wenigen Tagen seien19 Verstöße wegen Nichteinhaltung der Altersgrenze bzw. altersbedingt unerlaubter Abgabe und Konsum alkoholischen Getränken festgestellt worden, teilte das Landratsamt jetzt mit. Die betroffenen Jugendlichen seien aus der Diskothek verwiesen worden. Einer der Jugendlichen wurde sogar von der Polizei nach Hause gebracht. In solchen Fällen bestehe aber auch die Möglichkeit, die Eltern telefonisch in Kenntnis zu setzen, damit sie ihre Kinder unverzüglich abholen, so die Behörde.
 
Unter den Besuchern befanden sich nach Auskunft des Landratsamtes auch zwei 15 Jährige. Der höchste durch die Polizei gemessene Atemalkoholwert bei einem Jugendlichen lag bei 1,14 Promille. Wegen der Verstöße drohe jetzt dem Disko-Betreiber ein Bußgeld. Denn: Jugendlichen unter 16 Jahren darf der Aufenthalt bei öffentlichen Tanzveranstaltungen nach Jugendschutzgesetz nicht gestattet werden. Nach Mitternacht sei der Aufenthalt von 16- und 17-Jährigen nur in Begleitung von Eltern oder einer so „erziehungsbeauftragten Person“ möglich. 
 
Weitere Verstöße während der kontrollierten Veranstaltung konnten nach Auskunft des Amtes mit dem Verantwortlichen der Diskothek besprochen werden. Der Betreiber habe inzwischen Vorkehrungen getroffen, um den Bestimmungen nach dem Jugendschutzgesetz künftig gerecht zu werden. 

Das Kreisjugendamt kündigte mittlerweile weitere Jugendschutzkontrollen an. (rt)
 
(erschienen in der Sächsischen Zeitung Riesa am 8. Dezember 2011)

Nach oben